Startseite     Login     Impressum     Datenschutz     Intra.NET
Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung Amt Klützer Winkel

24. 03. 2020

Heute sende ich Ihnen die Presseinfo, die ich Als Amtsvorsteher heute an unsere Zeitungen versendet habe.

Bleiben Sie Gesund und achten Sie auf Sich und die Ihren.

Mit freundlichen Grüßen

Jan van Leeuwen

Bürgermeister der Gemeinde Hohenkirchen

 

 

Das Amt Klützer Winkel ist erfolgreich nach Damshagen umgezogen und setzt umfangreiche Maßnahmen zum Schutz vor Corona um.

Bereits in der Vorbereitung zum Umzug des Amtes wurde sich mit der Möglichkeit von Home Office beschäftigt. So stehen jetzt für dreiviertel der Mitarbeiter die technischen Möglichkeiten zur Verfügung, um von zuhause zu arbeiten.

Ziel in den kommenden Wochen ist es, den direkten Kontakt zwischen den Mitarbeitern auf das absolute Minimum zu begrenzen. Daher werden alle, die im Home Office sind, dort auch bis auf wenige Ausnahmen bleiben. Für die Mitarbeiter, die weiterhin im Amtsgebäude in Damshagen arbeiten, ist das Ziel, dass jeder möglichst alleine im Raum arbeiten kann. Dazu werden entsprechende  Dienstpläne erstellt. Die Mitarbeiter im Home Office vereinbaren mit Ihrem jeweiligen Fachbereich, wann das Büro leer ist und nutzen diese Zeiten getrennt voneinander, um Unterlagen zu holen oder zu bringen. Da der Testbetrieb digitaler Posteingang in der vergangenen Woche recht reibungslos funktioniert hat, wurde entschieden die Testphase vorzeitig zu beenden und die Post jetzt digital an die Mitarbeiter zu verteilen, was den Bedarf an Fahrten nach Damshagen für die Home OfficeNutzer weiter verringert. Der Postlauf zu den Bürgermeister wird teils auch digital oder ohne direkte Kontaktaufnahme durch Mitarbeiter die Verkehrsüberwacher in die Briefkästen der Bürgermeister sichergestellt. 

 Für direkte Post ans Amt können die Amtsbriefkästen in Klütz am Amtsgebäude bzw. in Damshagen von jedem genutzt werden. Die Briefkästen werden täglich geleert. Diesen Weg werden auch die Bürgermeister bis auf weiteres nutzen.

Da das Amt grundsätzlich für den Besucherverkehr geschlossen ist, wurde jetzt Montag bis Donnerstag eine Telefonbereitschaft in der Zeit von 10°°-15°° Uhr eingerichtet. In dieser Zeit können Anfragen gestellt werden, die dann entweder sofort beantwortet oder an die Mitarbeiter im Home Office weitergegeben werden. Außerhalb der Telefonbereitschaft wird hierüber eine Bandansage informieren. Termine können nach telefonischer Absprache erfolgen. Dies gilt auch für das Bürgerbüro und das Standesamt. Auch bei telefonischen Terminanfragen gilt aber, dass so viel wie möglich auf dem elektronischen Weg erledigt werden soll und persönliche Treffen auf ein Minimum reduziert bleiben müssen.

Man kann optimistisch sein, dass das Amt Klützer Winkel trotz Umzug und Corona in den nächsten Tagen wieder voll umfänglich arbeitsfähig ist, von den Einschränkungen die durch die reduzierten Kontakte nach außen entstehen mal abgesehen. Wichtig ist jetzt, dass alle gesund bleiben.